BW1: Oberligakampf in Frankfurt

Am Samstag fuhren wir zum „Abstiegsknaller“ nach Frankfurt, um gegen den Tabellenletzten wertvolle Punkte im Abstiegskampf zu sammeln.

Beide Mannschaften lieferten sich ein von Spannung kaum zu überbietenden siebenstündigen Fight. Die ersatzgeschwächten Gastgeber aus Frankfurt hatten den deutlich besseren Start erwischt und führten nach drei Stunden 2,5:0,5, nachdem Marco und Philipp ihre Partien verloren haben. Unser Debütant Jonas erspielte sich ein nie gefährdetes Remis. Nun begann die große Aufholjagd und Nikita, Tom und Christian gewannen in überzeugender Manier ihre Partien und brachten uns in Front. Leider übersah Raiko kurze Zeit später ein taktisches Manöver und musste seine Partie anschließend aufgeben. Beim Stand von 3,5:3,5 musste Uwe über das Endergebnis entscheiden. Er versuchte in seiner ausgeglichenen Stellung alles, lehnte remis ab und hätte fast seine Partie noch überzogen. Nach sieben Stunden willigte sein Gegner in das remis ein und somit sicherten wir uns ein 4:4 unentschieden.

Am Ende muss man sagen, dass in diesem Kampf vom Mannschaftssieg bis zum Verlust alles möglich war und wir mit einem Punkt ganz gut bedient sein müssen, obwohl ein Sieg auch nicht unverdient gewesen wäre. Am nächsten Spieltag bekommen wir es mit der Mannschaft aus Nied zu tun.