3. Mannschaft

Bezirksklasse Mitte-West

Jörg Schmidt

Jörg Schmidt

Brett 1
Matthias Eckoldt

Matthias Eckoldt

Brett 2
Philipp Hofmann

Philipp Hofmann

Brett 3
Amélie Richter

Amélie Richter

Brett 4
Eric Langer

Eric Langer

Brett 5
Lukas Schäfer

Lukas Schäfer

Brett 6

News

BW3: Saisonauftakt in Erfurt

Zum Auftakt der neuen Schachsaison 2021/2022 und -bedingt durch Corona- gefühlt nach Jahren fuhr die dritte Mannschaft von Blau Weiß Stadtilm nach Erfurt, um dort gegen die dritte Mannschaft von Medizin Erfurt anzutreten. Leider konnte durch die Blau-Weißen in dieser erste Runde kein Mannschaftspunkt errungen werden. Mit nur drei Stamm und drei Ersatzspielern gegen einen deutlich stärkeren Gegner holte einzig Finjas Keßler am sechsten Brett einen halben Remispunkt.

BW3: Niederlage im Stadt-Derby

Zum Stadtderby in der Bezirksklasse Mitte-West war heute die Mannschaft des Stadtilmer SV zu Gast bei unserer dritten blau-weißen Mannschaft. Mit nur einer nominellen Stammspielerin und 5 Ersatzspielern, ging einmal mehr eine ‚zusammengewürfelte‘ dritte Mannschaft an den Start, was wohl nicht zuletzt aus dem närrischen Faschingswochenende resultierte. Mit Lukas Schäfer und Eric Langer mussten sich zeitig am sechsten Spieltag die beiden jüngsten blau-weißen Ersatzleute geschlagen geben. Gegen die erfahrenen Hans-Jürgen Böttner und Gerald Weinreich hatten die Jugendspieler das Nachsehen und die Gäste gingen mit 0-2 in Führung.

An Brett 6 konnte, etwas überraschend, Ersatz Philipp Hofmann gegen den in der Wertungszahl um einiges höher eingestuften Routinier Gerd Friedrich punkten und den Anschluss zu zwischenzeitlichen 1-2 herstellen, ehe die Gäste die Führung durch Punktgewinn von Jörg Hoffmann gegen Matthias Eckoldt an Brett zwei auf 1-3 ausbauen konnten.

Folglich war aus blau-weißer Sicht nur noch ein Unentschieden möglich, welches sich am Ende als hart umkämpft herausstellen sollte.

Weiterlesen ...

BW3: Erster Saisonsieg

Zum fünften Spieltag der Bezirksklasse Mitte-West ging es für die dritte blau-weiße Mannschaft am vergangenen Sonntag zur Zweitvertretung der SG Geschwenda/Frankenhain auf’s Kickelhähnchen nach Geschwenda.

Da sein Gegner nicht erschien, fuhr als erstes Moritz Schramm einen Punkt und damit die 1-0 Führung für die Blau-Weißen ein.
An Brett 5 einigte sich Philipp Hofmann mit seinem Gegner Wolfgang Kümmerling auf Remis, ehe Jörg Schmidt die Partie gegen Thomas Neumann an Brett 4 für sich entscheiden konnte. Auch Matthias Eckoldt an Brett 3 einigte sich mit seinem Gegner auf Remis und Pauline Schmidt trennte sich am zweiten Brett ebenfalls unentschieden von Gegner Hans-Joachim Catterfeld. Am letzten Brett unterlag Anna-Lena Wilhelm gegen Roland Hahn, was allerdings den Auswärtssieg der dritten Mannschaft nicht mehr verhindern konnte.

Weiterlesen ...

BW3: Deutliche Niederlage am ersten Adventssonntag

Am 1. Advent spielte unsere dritte Mannschaft gegen den spielstarken SV Gehren 1911.

Eric Langer, unser jüngstes Mannschaftsmitglied, musste sich seinen spielstärkeren erfahreneren Gegner schnell geschlagen geben.
Nach zwei Stunden verloren auch Lukas Rapp und Jasmina Mann, die durch Ungenaues spielen den Gegnern zu viele Chancen boten.
Die letzten spielenden Damen Sarah Schmidt an Brett 3 und Lia Stephan an Brett 4 konnte zwar die benötigten Mannschaftpunkte nicht mehr erreichen, da es schon 4 : 0 gegen uns stand, erreichten aber mit einem Unentschieden noch ein gutes persönliches Ergebnis gegen die stärkeren Gegner.

Somit verlor unsere dritte Mannschaft mit 1:5 gegen die überlegenen Schachfreunde aus Gehren.

BW3: Spielerischer Saisonstart

Nach der ersten spielfreien Runde stand heute für die dritte Mannschaft der Blau-Weißen der eigentliche Saisonstart in der Bezirksklasse Mitte-West auf dem Programm. Ersatzgeschwächt und mit nur 2 nominellen Stammkräften begrüßte man die vierte Garnitur des ESV Lok Sömmerda zum Heimspiel in Stadtilm.

Nach recht kurzer Spielzeit musste sich die jüngste Ersatzspielerin ihrer älteren Gegnerin im Duell der Damen an Brett sechs geschlagen geben und mit dem 0-1 von Amélie Richter gegen Marie Hebestreit gingen die Gäste in Führung. Nur kurze Zeit später konnte Ersatzmann Philipp Hofmann, welcher neben Kirsten Siebarth kurzfristig zur letzten Vorstandssitzung für den heutigen Einsatz nominiert wurde, die Partie gegen Jana Opherden an Brett vier für sich entscheiden. Mit dem Punkt vom „Affen an Brett vier“ stand es dann wieder unentschieden.

Eric Langer unterlang am fünften Brett seinem um rund 100 Wertungspunkte stärkeren Gegner Knut Opherden kurz bevor sich Sarah Schmidt mit ihrem Kontrahenten Norbert Müller an Brett zwei auf eine Punkteteilung verständigte.

Weiterlesen ...

BW3: Auswärts bei Medizin

Die 3.Mannschaft hatte ein Auswärtsspiel in Erfurt gegen Medizin Erfurt 4.Mannschaft. Auf Grund von Krankheit reiste man mit 3 Ersatzspielern an.
Nachdem zuerst Brett 4 verloren und Brett 2 ein Remis erreicht hatten, ergaben sich etwa eine halbe Stunde später an Brett 5 ein Sieg und am letzten Brett eine Niederlage für die Stadtilmer.
Mit 1,5 Punkten war theoretisch noch alles drin – aber nur theoretisch, denn am 3.Brett war der Verlust nicht mehr abwendbar, und so einigte man sich am Ende an Brett 1 auch noch auf ein verdientes Unentschieden.
Damit war der Sieg mit 4:2 für die Erfurter Mannschaft besiegelt.

BW3: Heimspiel gegen Katzhütte/Oelze

In der 6. Runde der Bezirksklasse Mitte West empfingen die Blau Weißen die Schachfreunde aus Katzhütte. Ferien-und krankheitsbedingt traten beide Teams ersatzgeschwächt an. Schon nach kurzer Zeit gewann Pauline nach einer toll gespielten Partie. Weitaus ausgeglichener verliefen die Partien von Jörg Schmidt und Natalie Pflugradt, die sich mit ihrem Gegenüber auf ein friedliches Unentschieden einigen. Kirsten Siebarth und Philipp Hofmann mussten konnten leider ihre Stellungen nicht vorteilhaft ausnutzen und gaben sich nach mehreren Stunden geschlagen. Mit einer 4:2 Niederlage endete dieser Punktspieltag für die Stadtilmer, die somit ihre Tabellenführung abgaben.

BW3: Sieg gegen Empor 5

Mit kampflos erhaltenen zwei Punkten, da die Mannschaft von Erfurt nur mit 4 Spielern angereist war, begann damit das Punktspiel aktiv an nur 4 Brettern.

Nach reichlich 3 Stunden einigte sich an Brett 2 Matthias Eckoldt auf remis, da weder er und noch sein Gegner eine Gewinnchance sahen. Etwa 20min später holte Paul Langer einen Punkt – geschickt hatte er die Dame gefangen und sein Gegner gab kurz darauf auf. Pauline Schmidt erkämpfte eine halbe Stunde später am 6.Brett den nächsten Mannschaftspunkt, in dem sie im Turm-Bauern-Endspiel wartete, bis der Gegner einen Fehler machte.

Zuletzt musste sich am Spitzenbrett Lukas Rapp leider geschlagen geben – in seinem Bauernendspiel fehle ihm am Ende das entscheidende Tempo.

Im Ergebnis gewann die dritte Mannschaft am heutigen Spieltag mit 4,5 : 1,5.

BW3: Heimsieg!

Die 3.Mannschaft erkämpfte sich ein achtbares 5,5 : 0,5 – Ergebnis gegen die 2.Manschaft von Geschwenda/Frankenhain.

Los ging’s relativ schnell:  Sarah Schmidt mit deutlich besserem Spiel holte souverän den ersten Punkt holte, gefolgt von einem weiteren Punkt durch Jasmina Mann, deren zwei Mehrbauern ihr Gegner nicht parieren konnte, und einem Remis von Natalie Pflugradt. Den nächsten Punkt holte Lukas Rapp für die Mannschaft und sicherte damit den Mannschafts-Sieg mit 3,5 Punkten. An Brett eins musste Bastian Creß‘ Gegner nach langer Gegenwehr und vergeblichem Remisgebot doch aufgeben, was letztendlich, auch wegen sehr knapper Zeit, der Gegenspieler von Matthias Eckoldt tat.

Somit blieben alle Spieler der 3.Mannschaft ungeschlagen!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.