2017_11_09.jpg

BW3: Sieg gegen Empor 5

Mit kampflos erhaltenen zwei Punkten, da die Mannschaft von Erfurt nur mit 4 Spielern angereist war, begann damit das Punktspiel aktiv an nur 4 Brettern.

Nach reichlich 3 Stunden einigte sich an Brett 2 Matthias Eckoldt auf remis, da weder er und noch sein Gegner eine Gewinnchance sahen. Etwa 20min später holte Paul Langer einen Punkt – geschickt hatte er die Dame gefangen und sein Gegner gab kurz darauf auf. Pauline Schmidt erkämpfte eine halbe Stunde später am 6.Brett den nächsten Mannschaftspunkt, in dem sie im Turm-Bauern-Endspiel wartete, bis der Gegner einen Fehler machte.

Zuletzt musste sich am Spitzenbrett Lukas Rapp leider geschlagen geben – in seinem Bauernendspiel fehle ihm am Ende das entscheidende Tempo.

Im Ergebnis gewann die dritte Mannschaft am heutigen Spieltag mit 4,5 : 1,5.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen