News

rund um die SG Blau-Weiß Stadtilm e.V.

ThJEM: Blau weiße Denker ganz groß

In diesem Jahr fand die Thüringer Einzelmeisterschaft der Kinder und Jugendlichen am Anfang der Osterferien im verschneiten Dittrichshütte statt. Die blau weiße Delegation bestand aus 14 Jugendlichen. Hierbei muss erwähnt werden, dass mit Jasmina und Tom zwei mögliche Medaillenaspiranten ihre Teilnahme aus nachvollziehbaren Gründen absagen mussten. Trotzdem erhoffte sich das Trainerteam um Daniel Schmidt, Tom George und Raiko Siebarth erfolgreiche vier Tage und sollten auch nicht enttäuscht werden.

Unsere jüngsten Teilnehmer waren Amélie Richter und Lukas Schäfer in der Altersklasse U10. Sie konnten sich dank einer tollen Leistung bei der TASI (Talentsichtungsturnier) für ihre erste Landesmeisterschaft qualifizieren. Die beiden Debütanten spielten und kämpften um jeden vollen Punkt. Dieser Kampfgeist wurde von der Schachgöttin Caissa belohnt und mit Amélies 3 Punkten sowie Lukis 4 Punkten waren nicht nur ihre mitgereisten Väter sehr zufrieden. Überdies muss darauf hingewiesen werden, dass die beiden Neulinge im nächsten Jahr nochmal in der U10 antreten können und dann sicherlich, bei ihrem derzeitigen Trainingsfleiß, noch näher an die Medaillenränge rutschen werden.

Weiterlesen ...

U20: Thüringer Meister U20

In einer an Spannung kaum zu übertreffenden Endrunde der Thüringenliga U20 setzte sich unser Team denkbar knapp gegen die Mannschaft des MTV Saalfeld durch und wurde Thüringer Meister 2018.

Dazu reichte uns ein 3:3 Unentschieden gegen eben diese Mannschaft aus Saalfeld. Beide Teams dominierten in diesem Jahr die Thüringenliga und trafen zum Abschluss aufeinander. Ganz in diesem Sinne verlief die Begegnung ausgeglichen und spannend. Nach einer kurzen 1:0 Führung mussten wir anschließend einen 1:2 und 2:3 Rückstand aufholen. Nikita Kuznecovs konnte seine Partie durch ein sehenswertes Qualitätsopfer zum Gewinn führen und sicherte uns das abschließende 3:3. Weitere volle Punkte steuerten vorher Philipp Wolf und Daniel Schmidt bei.

Glückwunsch zu dieser tollen Leistung!

U20: THÜRINGENMEISTER!


Herzlichen Glückwunsch an unsere U20, die sich seit Samstag Thüringenmeister 2017/2018 nennen darf!!!

Thüringer Schulschachmeisterschaft

Mit der GS Dörnfeld, Stadtilm, Assisi Schule Ilmenau sowie Emil Petri Schule Arnstadt betreute unser Verein 4 Mannschaften zur Thüringer Schulschachmeisterschaft der Grundschulen. 

BW3: Auswärts bei Medizin

Die 3.Mannschaft hatte ein Auswärtsspiel in Erfurt gegen Medizin Erfurt 4.Mannschaft. Auf Grund von Krankheit reiste man mit 3 Ersatzspielern an.
Nachdem zuerst Brett 4 verloren und Brett 2 ein Remis erreicht hatten, ergaben sich etwa eine halbe Stunde später an Brett 5 ein Sieg und am letzten Brett eine Niederlage für die Stadtilmer.
Mit 1,5 Punkten war theoretisch noch alles drin – aber nur theoretisch, denn am 3.Brett war der Verlust nicht mehr abwendbar, und so einigte man sich am Ende an Brett 1 auch noch auf ein verdientes Unentschieden.
Damit war der Sieg mit 4:2 für die Erfurter Mannschaft besiegelt.

BW2: Aufstieg so gut wie perfekt

Am Sonntag kam es in der Bezirksliga Mitte zum Spitzenspiel zwischen der TSG Apolda und unserer 2. Mannschaft.
Apolda hätte sich bei einem Sieg die eigenen Aufstiegschancen gewahrt und die letzen beiden Spieltage hätten dann entschieden müssen, wer am Ende den Sprung in die Landeskasse schafft. So hatten sich die Gastgeber scheinbar auch etwas verstärkt, denn an Brett 8 saß als Ersatzspieler der nominell stärkste Apoldaer an diesem Tag.

Es dauerte aber nicht lange und wir gingen durch die Erfolge von Justus Werner und Maik Schröter 2:1 in Führung, da nahezu zeitgleich Jasmina Mann an Brett 8 ihre Niederlage quittieren musste. Weiter folgten volle Punkte durch Daniel Schmidt und Moritz Schramm zum 4:1 Zwischenstand. In einer interessanten Partie gab Tom Dittrich seine Dame und erhielt kurze Zeit später dafür den vollen Punkt. Die beiden letzen Partien von Bastian Creß und Hans-Georg Dittrich endeten Remis.

Somit war der Erfolg mit 6:2 perfekt und damit ist der Aufstieg so gut wie sicher - Apolda hat jetzt allenfalls noch theoretische Chancen. Besonders hervorzuheben ist, dass unsere Mannschaft an den ersten vier Brettern jeweils einen vollen Punkt geholt hat, was letztlich der Schlüssel zu diesem klaren Sieg war.

U20: Klare Angelegenheit

Unerwartet klar fiel das Ergebnis unserer U20-Mannschaft gegen das Team des SV Empor Erfurt aus.

Mit einer Punkteteilung an Brett 1 startete Tom Dittrich als erster den Punktereigen. Jonas Mann, Daniel Schmidt, Philipp Wolf, Moritz Schramm und nicht zuletzt Bastian Creß brachten dann jeweils einen vollen Punkt ein. Am Ende hieß es 5,5 zu 0,5 für unser Team und die Erfurter rieben sich etwas verwundert die Augen.

Aber aufgrund der Spielstände auf den Brettern geht das Ergebnis letztlich auch in dieser Höhe voll in Ordnung.

Zum nächsten und letzten Spieltag kommt es dann zum Spitzenspiel gegen den MTV Saalfeld.

Junge Talente auf dem Weg zur Thüringer Jugendeinzelmeisterschaft

Am 24. und 25. Februar traten sechs Spielerinnen und Spieler der Schachgemeinschaft Blau Weiß Stadtilm in Dittrichshütte bei Saalfeld an, um sich für die Teilnahme an der Thüringer Jugendeinzelmeisterschaft zu qualifizieren.

Diese Qualifikation haben Sie bei der Bezirksjugendeinzelmeisterschaft, welche am 27. und 28. Januar in Stadtilm stattfand, knapp verpasst. Damit erhalten Kinder und Jugendliche bis zu einem Alter von 14 Jahren die Möglichkeit beim Talentsichtungsturnier (TASI) teilzunehmen und dort das Ticket für die Thüringenmeisterschaft einzulösen. Aus den Reihen der Schachgemeinschaft Blau Weiß Stadtilm gingen Amélie Richter und Eva-Lina Hoffmann (beide in der Altersklasse U10 weiblich), Lukas Schäfer, Finjas Richter und Tamino Spindler (alle in der AK U10 männlich) sowie Valentin Spindler (in der AK U12 männlich) an den Start.

Weiterlesen ...

BW1: Oberligakampf in Frankfurt

Am Samstag fuhren wir zum „Abstiegsknaller“ nach Frankfurt, um gegen den Tabellenletzten wertvolle Punkte im Abstiegskampf zu sammeln.

Beide Mannschaften lieferten sich ein von Spannung kaum zu überbietenden siebenstündigen Fight. Die ersatzgeschwächten Gastgeber aus Frankfurt hatten den deutlich besseren Start erwischt und führten nach drei Stunden 2,5:0,5, nachdem Marco und Philipp ihre Partien verloren haben. Unser Debütant Jonas erspielte sich ein nie gefährdetes Remis. Nun begann die große Aufholjagd und Nikita, Tom und Christian gewannen in überzeugender Manier ihre Partien und brachten uns in Front. Leider übersah Raiko kurze Zeit später ein taktisches Manöver und musste seine Partie anschließend aufgeben. Beim Stand von 3,5:3,5 musste Uwe über das Endergebnis entscheiden. Er versuchte in seiner ausgeglichenen Stellung alles, lehnte remis ab und hätte fast seine Partie noch überzogen. Nach sieben Stunden willigte sein Gegner in das remis ein und somit sicherten wir uns ein 4:4 unentschieden.

Weiterlesen ...

BW2: Duell der Generationen

Am vergangenen Sonntag kam es beim Spiel der 2. Mannschaft gegen den SV Gehren zum Duell „Talent" gegen „Erfahrung". Nach zwei Remisen in der frühen Phase der Begegnung, sah es für die „Talente" an fast allen weiteren Brettern gut aus. Nach ein paar überraschenden Wendungen im weiteren Verlauf, schien es, als würde die „Erfahrung“ die Oberhand gewinnen. Zur ersten Zeitkontrolle gab es dann aber gleich drei zeitkritische Partien, die alle zu unseren Gunsten entschieden wurden - eine davon etwas glücklich. Am Ende stand es 5:3 für uns, was absolut in Ordnung geht. Aber so richtig in Tritt ist unsere Mannschaft im neuen Jahr noch nicht gekommen. Am nächsten Spieltag kommt es dann in Apolda zum Spitzenspiel der Bezirksliga Mitte.

Weiterlesen ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.