BW2: Aufstieg so gut wie perfekt

2018_03_02.jpg
Am Sonntag kam es in der Bezirksliga Mitte zum Spitzenspiel zwischen der TSG Apolda und unserer 2. Mannschaft.
Apolda hätte sich bei einem Sieg die eigenen Aufstiegschancen gewahrt und die letzen beiden Spieltage hätten dann entschieden müssen, wer am Ende den Sprung in die Landeskasse schafft. So hatten sich die Gastgeber scheinbar auch etwas verstärkt, denn an Brett 8 saß als Ersatzspieler der nominell stärkste Apoldaer an diesem Tag.

Es dauerte aber nicht lange und wir gingen durch die Erfolge von Justus Werner und Maik Schröter 2:1 in Führung, da nahezu zeitgleich Jasmina Mann an Brett 8 ihre Niederlage quittieren musste. Weiter folgten volle Punkte durch Daniel Schmidt und Moritz Schramm zum 4:1 Zwischenstand. In einer interessanten Partie gab Tom Dittrich seine Dame und erhielt kurze Zeit später dafür den vollen Punkt. Die beiden letzen Partien von Bastian Creß und Hans-Georg Dittrich endeten Remis.

Somit war der Erfolg mit 6:2 perfekt und damit ist der Aufstieg so gut wie sicher - Apolda hat jetzt allenfalls noch theoretische Chancen. Besonders hervorzuheben ist, dass unsere Mannschaft an den ersten vier Brettern jeweils einen vollen Punkt geholt hat, was letztlich der Schlüssel zu diesem klaren Sieg war.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.